AOK

3. Verhandlungsrunde - Tarifergebnis erzielt - Jetzt sind die …

3. Verhandlungsrunde - Tarifergebnis erzielt - Jetzt sind die ver.di Mitglieder gefragt

Steigerung von gesamt 5,42 % (inkl. Einmalzahlung)

Im Rahmen der 3. Verhandlungsrunde am 13. und 14. Januar 2016 konnte trotz schwieriger Ausgangssituation und entsprechend inhaltlich schwierigen Verhandlungen folgendes Tarifergebnis erzielt werden:

1. Entgelterhöhungen

  • zum 1.1.2016 Erhöhung der monatlichen Tabellenwerte und Ausbildungsvergütungen um 3,0 % 
  • Januar 2017 Einmalzahlung für die Beschäftigten in Höhe von 450,00 Euro (VK), für die Auszubildenden und Dual-Studierenden in Höhe von 225,00 Euro
  • zum 1.3.2017 Erhöhung der monatlichen Tabellenwerte und Ausbildungsvergütungen um weitere 1,6 % 

2. Fortschreibung der Übernahme von Auszubildenden

3. tarifliche Integration aller Dual-Studierenden im Zusammenhang der monatlichen Vergütung

Verbunden mit den vorab genannten Punkten verpflichten sich die Tarifparteien zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu den Themen:

  • Anhebung der Sonderzuwendung (ugs. Weihnachtsgeld), die aktuell 95 % des monatlichen Tabellenwertes beträgt
  • Weiterentwicklung des Zulagentarifvertrages 
  • Sicherung der Betrieblichen Altersversorgung 
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen

Jetzt entscheiden die ver.di-Mitglieder!

Ein wesentlicher Grundsatz der ver.di Tarifkommission AOK in ihrer Arbeit liegt darin, dass die ver.di Mitglieder diejenigen sind, die nicht nur transparent informiert werden, sondern auch diejenigen, die eine Entscheidung zum möglichen Tarifabschluss treffen. In diesem Zusammenhang wird in den nächsten Wochen bundesweit eine ver.di Mitgliederbefragung durchgeführt.

Über das Ergebnis und damit über die Frage "Annahme" wird entsprechend informiert.

Erklärungsfrist der Tarifparteien endet am: 3.3.2016.