BARMER

Tarifinfo BARMER

Tarifinfo BARMER

4,5 % mehr Gehalt für die Beschäftigten
60 € monatlich mehr für die Auszubildenden

Am Verhandlungstisch konnte nach zähen und kontroversen Verhandlungsgesprächen folgendes Tarifergebnis erzielt werden:

  • rückwirkend zum 1.2.2018 Erhöhung der monatlichen Entgelte um 2,5 %,
  • zum 1.4.2019 eine Erhöhung der monatlichen Entgelte um weitere 2,0 %,
  • rückwirkend zum 1.2.2018 Erhöhung der monatlichen Auszubildendenvergütungen um 60 €,
  • Laufzeit 23 Monate (31.12.2019),
  • Ende der Erklärungsfrist: 23.3.2018.

Bewertung der Verhandlungskommission:
Es ist kein einfacher Abschluss. Positiv zu bewerten ist insbesondere die Erhöhung der Auszubildendenvergütung. Damit liegt die Vergütung für die Azubis im GKV
Vergleich an oberer Stelle. Mit Blick auf Attraktivität als Arbeitgeber und Gewinnung von jungen und engagieren Nachwuchskräften ist das gut!

Vergütungsabschluss:

Im Vergleich zu anderen Krankenkassen liegen wir durch diesen Abschluss mit den Vergütungen weiterhin oberhalb des Schnittes, so zum Beispiel im Vergleich zur DAK-Gesundheit mit ca. 100 Euro und im Vergleich zu den AOKen mit ca. 350 – 400 Euro in der Grundvergütung.

Wer entscheidet nun über Annahme oder Ablehnung des Tarifergebnisses?

Die ver.di Bundestarifkommission hat sich für eine klare Mitgliederentscheidung ausgesprochen. Alle erwerbstätigen ver.di Mitglieder in der BARMER sind nun aufgefordert, über das vorliegende vorläufige Tarifergebnis zu befinden.

Das bedeutet:
Bis zum 21.3.2018 werden landesbezirklich (Bundesländer) im Rahmen von Mitgliederversammlungen und / oder schriftlicher Mitglieder-befragung die Mitglieder um ihr Votum gebeten. Stimmen die ver.di Mitglieder mit ja, wird die ver.di Bundestarifkommission die Annahme des vorliegenden Tarifergebnisses beschließen. Stimmen die ver.di Mitglieder mehrheitlich mit nein, wird die ver.di Bundestarifkommission die Ablehnung des Tarifergebnis und damit auch die Einleitung unbefristeter  Arbeitskampfmaßnahmen (Erzwingungsstreik) beschließen.

Du entscheidest!

Für die Verhandlungskommission:
Robby Herzog, Claudia Corban, Andreas Engelhart, Kai Haberstroh, Thomas Hetterscheidt, Nicole Säckl, Uschi Hamhaber, Filippo Falco, Fynn Hundermark, Ulla Lutz, Bernd Schubert, Petra Frohmüller, Rita Waschkowski, Sylvi Krisch