Betriebskrankenkassen

Tarifinfo VIACTIV

Tarifinfo VIACTIV

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Arbeitgeber signalisierte uns, dass das bisherige Angebot nachgebessert werden könnte. Ein schriftliches Angebot liegt uns allerdings noch nicht vor.

Aussicht:
Wir setzen uns am 01.12.2016 mit dem Arbeitgeber an einem Tisch, um die Gespräche fortzusetzen. Die Streikvorbereitungen werden daher zunächst unterbrochen.
Aber egal was bei den Verhandlungen herauskommt, ihr entscheidet mit. Wir werden euch auf jeden Fall zum Verhandlungsergebnis befragen und ihr entscheidet, wie es weitergehen wird.

Versprochen!

Das habt ihr erreicht:

Die Kürzung der betrieblichen Altersversorgung ist vom Tisch. Dafür habt ihr gemeinsam gestreikt. Und zwar nur ihr! Chapeau!
Für das was oben drauf kommt, kämpfen wir ebenfalls gemeinsam.

Abgebrochen/unterbrochen?
Ein Wort kann vieles bewirken. Was ist am 21.11.2016 passiert?
Am 21.11.2016 um 19:20 Uhr musste der Arbeitgeber aus Termingründen die Verhandlung verlassen. Also eine Unterbrechung. Kurz zuvor teilte uns die Arbeitgeberseite allerdings mit, dass das Volumen für euch nicht erhöht werden könne. Das hieß für uns, dass das Ergebnis gleichbleibend schlecht ausfällt und somit nicht weiter zur Diskussion steht. Eine weitere Verhandlung zu einem immer gleich schlechten Ergebnis hätte durchaus einen Abbruch bedeuten können. Durch das Signal des Arbeitgebers, nehmen wir die unterbrochene Verhandlung gerne wieder auf.
Lasst euch von den vielen Informationen zur Verhandlung nicht verwirren.
Wir selber wollen nicht auf alle Nebenschauplätze eingehen. Uns ist daran gelegen, unsere Kräfte zu bündeln und für und mit euch vernünftige und konstruktive Verhandlungsergebnisse zu erzielen.


(Haus-)Tarifverträge fallen nicht vom Himmel. Jetzt wird es Zeit sich zu solidarisieren
und in die Gewerkschaft einzutreten. Wenn nicht jetzt - wann dann!?! Nur gemeinsam
sind wir stark!