Betriebskrankenkassen

Deutsche BKK / BKK Essanelle - Tarifinfo 12/2014

Deutsche BKK / BKK Essanelle - Tarifinfo 12/2014

Tarifabschluss erreicht: 4,5% Erhöhung in 24 Monaten

In der letzten Tarifverhandlung vor der Fusion konnte ein Tarifabschluss erreicht werden:

Die Gehälter/Entgelte werden um insgesamt 4,5% erhöht:

o  2,5% ab Januar 2015

o  2% ab Januar 2016

o  Die Ausbildungsvergütungen werden analog erhöht.

Damit halten wir Schritt mit den anderen Krankenkassen, deren Lohnerhöhungen in 2014 im gleichen Niveau liegen.

Die Beschäftigten bei der BKK Essanelle sowie diejenigen bei der Deutschen BKK mit einem Vertrag auf BKK-Essanelle-Niveau erhalten eine monatliche Zulage in Höhe von 70 Euro (13 Monatsgehälter). Diese ist altersversorgungspflichtig und kann nicht mit anderen Zulagen verrechnet werden. Mit dieser Zulage gelingt es, eine Annäherung der Tabellenniveaus beider Kassen zu erreichen.

Die Auszubildenden bei der BKK Essanelle erhalten ab Januar 2015 die Ausbildungsvergütungen der Deutschen BKK. Das entspricht einer weiteren Erhöhung um durchschnittlich 126 Euro monatlich. Ebenso wird die verpflichtende unbefristete Übernahme nach der Ausbildung wie bei der Deutschen BKK festgeschrieben.

Die Beschäftigten der BKK Essanelle erhalten ab 2015 ebenso 100% »Weihnachtsgeld«. Damit sind bereits bisher unterschiedliche Regelungen vereinheitlicht worden.

Die Tarifkommission hat die Annahme des Verhandlungsergebnisses einstimmig beschlossen. Wir meinen: ein Erfolg, der sich sehen lassen kann!

Ab Februar 2015 beginnen die Tarifverhandlungen zur Zusammenführung der verschiedenen Tarifwerke beider Kassen. Eine Fusion ist erst dann wirklich vollzogen, wenn es einen einheitlichen Tarifvertrag gibt!

Klar ist jedoch: Tarifverträge sind keine Geschenke. Sie werden von ver.di-Mitgliedern verhandelt und durchgesetzt.