BITMARCK

Bitmarck - 3. Verhandlungsrunde vom 9.2.2016

Bitmarck - 3. Verhandlungsrunde vom 9.2.2016

Arbeitgeber legt neues Angebot vor

Am 9.2.2016 fand die dritte Verhandlungsrunde zwischen ver.di und der Bitmarck statt.

Am Ende der Verhandlung stand ein neues Angebot.

  • 300,00 € (150 € für Azubis) Einmalzahlung im März 2016

  • 1,5% vom 1.4. bis 31.12.2016

  • 1,35% vom 1.1. bis 31.12.2017

     

    Nach wie vor beharrt unser Arbeitgeber darauf, uns wegen des Festhaltens am Besitzstand weniger anzubieten. Bei entsprechender Anrechnung auf die Besitzstände (Steigerung > 1% werden nur zu 50 % weitergegeben) würden sich die Prozentwerte demnach um 0,5 % bzw. 0,35 % für die beiden Jahre erhöhen.

     

    Zu unseren Forderungen nach einer Einführung eines Urlaubsgeldes und der Neu-/ Weiterführung der Vermögenswirksamen Leistung hat sich unser Arbeitgeber negativ geäußert. Lediglich bei der Zahlung eines Mindestbetrags hat der Arbeitgeber Bereitschaft signalisiert. 

     

    Darüber hinaus war der Arbeitgeber bereit, den bereits in der Holding geltenden Altersteilzeit-Tarifvertrag auch auf ver.di-Mitglieder auszuweiten. Nach ersten Auskünften würden hiervon in den nächsten drei Jahren 23 KollegInnen in der gesamten Bitmarck profitieren können, da der Arbeitgeber nur 10% insgesamt mit Rechtsanspruch versehen will.

     

    Am Abend haben wir uns dann im gemeinsamen Einverständnis auf eine vierte Verhandlungsrunde geeinigt. Diese wird am 29.2.2016 in Essen stattfinden.