DAK-Gesundheit

Gesamt-Tarifpaket bei der DAK-Gesundheit vereinbart

Gesamt-Tarifpaket bei der DAK-Gesundheit vereinbart

In der Tarifverhandlung am 27. Juni 2016 konnte ein Tarifabschluss erreicht werden, der einerseits den Beschäftigten gerecht wird, andererseits die schwierige Lage der DAK-Gesundheit berücksichtigt. Dabei wurden negative Eingriffe in die bestehenden Regelungen des Manteltarifvertrages verhindert.

Nachstehend die Kurzinfos, eine ausführliche Info folgt umgehend!

Ausstiegsmöglichkeit für Rentennahe Jahrgänge

Beschäftigte der Jahrgänge bis 1955 (Schwer-behinderte bis 1957) erhalten eine Prämie von 2.500 Euro bis zu 10.000 Euro, wenn sie einen unwiderruflichen Antrag auf Altersrente für lang-jährig Versicherte, besonders langjährig Ver-sicherte oder Schwerbehinderte stellen Die Prämie ist abhängig vom Zeitpunkt der Vereinbarung. Zusätzlich wird eine Abfindung bei Renten-abschlägen gezahlt. Der gewählte Rentenbeginn muss mindestens 6 Monate vor der Regelalters-grenze liegen.

Beurlaubung

Beschäftigte ab dem vollendeten 55. Lebensjahr können eine Beurlaubung in Anspruch nehmen, bei der sie 62% vom letzten Bruttogehalt erhalten. Diese 62% werden bis zum Zeitpunkt der abschlagsfreien Rente gewährt! Besonders dabei: der Zeitraum der Beurlaubung bildet die Berechnungsgrundlage für das sog. Basisbudget. Mit diesem Basisbudget kann der Beschäftigte selbst die Zeitschiene bestimmen, wann er welche Rentenart in Anspruch nimmt. Damit bestehen drei Optionen des monatlichen Überbrückungsgeldes: 62% / 69% / 70%! Auch eine Nebenbeschäftigung ist während der Beurlaubung möglich.

Abfindungen

Bei Auflösung des Arbeitsverhältnisses beträgt die Abfindungsbetrag 0,8 des letzten Brutto-monatsgehaltes, bis zu 12 Gehältern bei einer Beschäftigungszeit von mindestens 15 Jahren. Bei Abschluss des Aufhebungsvertrages  bis 31.12.2016 gibt es keine Begrenzung. Zusätzlich gibt es eine Prämie von je 1.000 € für die Ehefrau/-mann/ den/die Lebenspartner/in und je Kind.

Umwandlung Weihnachtsgeld in Urlaubstage

In 2017 und 2018 besteht ein Anspruch auf diese Umwandlung und bedarf keiner Genehmigung.

Teilzeit

Bei Neuabschluss eines (befristeten) Teilzeitvertrages für mindestens 2 Jahre und einer Absenkung von mindestens 30% wird das bisherige volle Gehalt für 3 Monate weiterbezahlt. Bei schon bestehenden Teilzeitverträgen gilt dies ebenso, wenn weitere 20% reduziert werden.

Outplacement

Es besteht die Möglichkeit, in Gruppen oder einzeln Outplacement-Beratung zur Vermittlung einer Stelle außerhalb der DAK-G in Anspruch zu nehmen.

Besonderheiten zur Anlage 12

Bei Zusammenlegung der Außenstelle mit einer Stammdienststelle wurde klargestellt, dass die Reihenfolge des Stellenangebots wie folgt ist:

  • am selben Dienst-/Wohnort
  • außerhalb bisheriger Dienst-/Wohnort
  • in derselben Dienststelle

Anrechnung Fahrzeiten

Zumutbar bleibt es, wenn ein neuer Arbeitsplatz mit einer täglichen Fahrzeit bis zu 2,5 Std. erreichbar ist (Hin- und Rückweg). Die Fahrzeit ab 2 Std. täglich wird als Arbeitszeit anerkannt.

Besonderheit „Karlsruhe“

Rückwirkend wird die Anwendung der Anlage 12 sowie die Anwendung der in diesem Tarifvertrag vereinbarten Regelungen erklärt.

Entgelterhöhung

Die Entgelttabellen werden ab September 2016 um 2% erhöht, die Ausbildungsvergütungen sowie das Entgelt der Dualstudierenden um je 30 Euro. Die Laufzeit beträgt 13 Monate.

69