DAK-Gesundheit

DAK-Gesundheit Tarifinfo

DAK-Gesundheit Tarifinfo

Verhandlungen zu »Anlage 5« (Eingruppierung)

Im Juli 2017 kam die ver.di-Verhandlungskommission mit Vertretungen der Arbeitgeberin in Berlin zusammen, um bisher noch nicht tarifierte Stellen zu verhandeln.
Dabei sollte es um bereits etablierte Stellen gehen, die noch immer nicht mit ver.di verhandelt wurden, obwohl die Stellen bereits lange ausgeschrieben und teilweise besetzt sind.

Es wurden Stellen erörtert, die bisher von der Arbeitgeberin einseitig in der in der jeweiligen Stellenausschreibung benannten Vergütungsgruppe gesehen und bezahlt werden und die von der aktuellen Umorganisation nicht betroffen sind.

Einige Beispiele:

  • Die vom Vorstand geplante Eingruppierung in der Pflegeberatung ist nicht nachvollziehbar! Sie entspricht nicht den realen Tätigkeiten.
  • Die Tätigkeiten im FZAmbA wie auch viele Tätigkeiten im Vertrieb gilt es grundsätzlich zu betrachten. Dies vermissen wir bei der Arbeitgeberin.
  • Das Thema »Leitung von …« muss unter den erneuten Reorganisationsmaßnahmen neu betrachtet werden.

Wir wollen eine klare Lösung der Eingruppierungsfragen und fragen deshalb:

  • Was soll die Zahlung von Zulagen statt klaren Eingruppierungsregelungen?
    Zulagen können willkürlich zu jedem Zeitpunkt entzogen werden.
  • Was soll auf einmal das Einbringen einer »erfolgsorientierten« Vergütung? Es gibt keine Richtlinien, wie sich »Erfolg« bei der DAK-Gesundheit messen lässt. Die Erfahrung
    zeigt, dass dies immer auch eine sog. »Nasenprämie« ist.

Wir erwarten für die kommenden Gespräche echte Verhandlungsbereitschaft, die wir im Juli nicht erkennen konnten.

Liebe ver.di-Mitglieder,
es geht um die Wertschätzung Ihrer hervorragenden Arbeit bei zunehmend schlechter werdenden Arbeitsbedingungen. Es geht um klare Regelungen der Bezahlung.

Kommen Sie zu ver.di-Mitgliederversammlungen!
Besuchen Sie Personalversammlungen!
Unterstützen Sie die Tarifverhandlungen!

Alle aktuell zu verhandelnden Tätigkeiten sowie die aufgrund der Reorganisation »Kundenservice 4.0« neu zu bildenden Stellen sind im Download auf der zweiten Seite abgebildet.