KKH

Tarifinfo KKH

Tarifinfo KKH

Betriebliche Altersversorgung bei der KKH: Die KKH informiert völlig einseitig und betreibt Marketing statt Aufklärung!

Mit großer Enttäuschung hat die ver.di-Tarifkommission für die KKH am 17. November festgestellt, dass die Informationsoffensive der KKH über die betriebliche Altersvorsorge (bAV) nicht nur ohne die Expertise von ver.di konzipiert wurde, sondern auch noch völlig einseitig die Arbeitgebervorstellungen zur Zukunft der bAV wiederspiegelt.
Erst bei der Präsentation der Folien durch die KKH wurde deutlich, dass der geltende Tarifvertrag zur bAV mit seinen Rahmenbedingungen in den Folien so gut wie keine Beachtung fand!
Durch unsere massive Intervention wurde der bestehende Status, der garantierten 4 %igen Verzinsung, in die Präsentation aufgenommen. Dieser bestehende Tarifvertrag zur bAV ist aber die Grundlage zur Einschätzung der von der KKH beabsichtigten Leistungskürzungen in den Modellen A + B von teils mehr als 50% der Betriebsrente. Doch ein Eingriff in die Leistungszusage der Betriebsrente wird von uns nicht mitgetragen, die Modelle A und B entspringen der Phantasie der KKH!!!
Auch die zugesagte Beteiligung von ver.di an den betrieblichen Informationsveranstaltungen für die Beschäftigten, war von der KKH offenbar nicht gewollt!
Denn wie sonst ist zu erklären,

  • dass uns Termine der Veranstaltungen erst nach der Durchführung mitgeteilt wurden,
  • mehrere Veranstaltungen am selben Tag,
  • an völlig unterschiedlichen Orten in der Republik stattfinden und stattfanden und
  • Rahmen und Inhalt dieser Veranstaltungen nicht mit uns abgestimmt wurden?

Diese Kritik am gewählten Verfahren werden wir auch dem Vorstand der KKH schriftlich zukommen lassen.

Jetzt kommt es darauf an, den gewerkschaftlichen Druck auf die KKH zu verstärken, daher: Jetzt ver.di-Mitglied werden!!!