Bundesagentur für Arbeit

Tarifkommission der BA beschließt Forderungen

Arbeitsverwaltung

Tarifkommission der BA beschließt Forderungen

Jetzt seid ihr dran: Auftakt zur Tarif- und Besoldungsrunde 2020!
Abstimmung Hand Illustration Aufruf stockgiu, depositphotos.com Die Tarifkommission hat unsere Forderungen beschlossen.

Die ver.di-Tarifkommission hat in ihrer Sitzung am 27. August 2020 die Forderungen für die Tarif- und Besoldungsrunde 2020 mit der Bundesagentur für Arbeit beschlossen.

Die Mitglieder der Tarifkommission waren sich einig: Die Beschäftigten bei der Bundesagentur für Arbeit nehmen mit ihrer täglichen Arbeit eine wichtige Rolle in der Gesellschaft ein. Das muss auch im Tarifergebnis deutlich werden.

Nach einer intensiven Diskussion hat sich die ver.di-Tarifkommission der Bundesagentur für Arbeit mit sehr großer Mehrheit auf gemeinsame Forderungen verständigt: Um 4,8 Prozent, mindestens 150 Euro sollen die Tabellenentgelte steigen.

Wir halten den Laden am Laufen.

Die Beschäftigten bei der Bundesagentur für Arbeit sind mit ihren umfangreichen und vielfältigen Leistungen für die Versicherten da.

Arbeitsvermittlung, Berufsberatung, Zahlung von Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Kurzarbeitergeld, Insolvenzgeld, Förderung der beruflichen Eingliederung einschließlich der beruflichen (Weiter-)Bildung sowie Wiedereingliederung, berufsfördernde Leistungen zur Rehabilitation, Leistungen zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen, Arbeitsmarkt- und Berufsforschung – alle diese Leistungen wurden trotz schwieriger Bedingungen in der Krisenzeit ohne Einschränkungen erbracht. Allein für den Monat Juli 2020 wurde für 6,7 Millionen Beschäftigte konjunkturelles Kurzarbeitergeld bearbeitet und gezahlt.

Für diesen großen persönlichen Einsatz müssen die Beschäftigten der Bundesagentur für Arbeit eine angemessene Anerkennung bekommen. Wirtschaftliche Krise und sinkende Steuereinnahmen können kein Argument gegen eine Anerkennung dieser Leistung sein.

Die Beschäftigten bei der Bundesagentur für Arbeit haben ein Recht auf bessere Bezahlung. Außerdem stärken gute Tarifabschlüsse die Kaufkraft und stabilisieren damit die wirtschaftliche Entwicklung.

Seit Mai hellt sich die wirtschaftliche Lage wieder auf, nicht nur wegen der Lockerung der Corona-Maßnahmen. Beigetragen dazu haben insbesondere das Konjunkturpaket der Bundesregierung und die schnelle Stabilisierung der Einkommen durch die Ausweitungen beim Kurzarbeitergeld.

Steigende Einkommen sorgen für die Stabilisierung der Nachfrage. Das gilt selbstverständlich auch für Einkommen der Beschäftigten bei der Bundesagentur für Arbeit. 

Die Forderungen im Einzelnen

  1. Erhöhung der Tabellenentgelte um 4,8 Prozent, mindestens aber um 150 Euro monatlich
  2. Erhöhung der Entgelte für Nachwuchskräfte um 100 Euro monatlich
  3. Laufzeit zwölf Monate

Erwartungen an die Arbeitgeber richten sich zusätzlich auf:

1. Manteltarifliche Änderungen für Beschäftigte

  • Entlastung der Beschäftigten insbesondere durch zusätzliche freie Tage

2. Manteltarifrechtliche Änderungen für Nachwuchskräfte

  • Übernahme der Fahrtkosten in Höhe des monatlichen ÖPNV-Tickets

3. Beamtinnen und Beamte

Die Bundesagentur für Arbeit wird aufgefordert, das Verhandlungsergebnis zeit- und wirkungsgleich auf die Beamtinnen und Beamten sowie Versorgungsempfänger*innen zu übertragen. Ferner wird die Bundesagentur für Arbeit aufgefordert, die Arbeitszeit der Beamt*innen an das Tarifniveau anzugleichen.

Diese Tarifinfo sowie ein gesondertes Infoblatt für Verbeamtete gibt es hier zum Download als PDF, gerne auch zum Ausdrucken und Verteilen:


Die bevorstehende Tarif- und Besoldungsrunde startet unter den besonderen Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie, die uns alle auch vor neue Situationen stellen wird. Davon werden wir uns nicht abschrecken lassen und stattdessen Wege finden, unsere Forderungen durchzusetzen!

Das geht aber nur, wenn alle gemeinsam in einer starken Gewerkschaft ver.di für die Durchsetzung der Forderungen kämpfen.

Deswegen: ver.di-Mitglied werden!

Nutzt die Gelegenheit, mischt euch ein in die Diskussion über die Forderungen und beteiligt euch an ihrer Durchsetzung! Gemeinsam sind wir stark!

Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam für faire Tarife in der BA und den Jobcentern!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Weitere Informationen zur Fachgruppe Arbeitsverwaltung:

Tarifrunde-ÖD-2018_Plakatmotiv-Zukunft
© ver.di