Bundesagentur für Arbeit

ver.di HPR Aktuell 12/2021

Arbeitsverwaltung

ver.di HPR Aktuell 12/2021

Ausgabe von Dezember 2021 mit Aktuellem zur Krisenbewältigung während der Pandemie
Mann Maske Corona Stadt InsideCreativeHouse, depositphotos.com Die Corona-Pandemie beschäftigt uns weiterhin im Privaten als auch im Beruflichen.

Hier kommt die Dezember-Ausgabe der „ver.di-HPR-Aktuell“ mit den neusten Informationen zur aktuellen Corona-Lage. 

Die Corona-Pandemie dominiert nicht nur weiterhin unser alle Privatleben, sondern auch den Arbeitsalltag der Beschäftigten in der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Auf der Vorstandssitzung im Dezember hat der Hauptpersonalrat (HPR) Detlef Scheele verdeutlicht, dass die Mitarbeitenden der BA seit zwei Jahren im Dauereinsatz für den sozialen Frieden im Land sind. Zu viele werden nach ihrer Einarbeitung wieder entlassen und Neue werden oft nur befristet eingestellt. Wir fordern eine Korrektur dieser Praxis und eine Perspektive für die befristeten Kolleginnen und Kollegen

Im November hat der HPR in einer Stellungnahme die strukturelle Unterausstattung der BA adressiert. Die BA will die Forderungen des HPR aufgreifen. Potenzielle Lösungen zeichnen sich aber frühestens mit dem Personalhaushalt 2023 ab. Da Hilfe aber jetzt schon dringend benötigt wird, hat der HPR für die aktuelle Situation noch einmal kurzfristig zusätzliche personelle Verstärkung angefordert. 

Aktuelles zum Arbeits- und Gesundheitsschutz:

  • Überall, wo es organisatorisch und logistisch möglich ist, wird die BA Impfangebote für Beschäftigte organisieren.
  • Beschäftigte erhalten für die Wahrnehmung einer Impfung eine entsprechende Arbeitszeitgutschrift.
  • Die gesetzlich geregelte Homeoffice-Pflicht ist überall anzuwenden, wo es möglich ist.
  • Der HPR arbeitet mit dem Vorstand der BA weiter intensiv an einer neuen Dienstvereinbarung zum mobilen Arbeiten.
  • Für Kundinnen und Kunden gilt die 2-G-Regel.
  • Für die Notwendigkeit eines persönlichen Gesprächs ist die persönliche Einschätzung der Beratungs- und Vermittlungsfachkräfte maßgebend. 

Der HPR erwartet von allen verantwortlichen Entscheidungstragenden, dass die Leistungen der BA-Beschäftigten nicht nur mit lobenden Worten anerkannt, sondern auch mit Sofortmaßnahmen und in der Folge vor allem mit nachhaltigen Entscheidungen für unsere Kolleginnen und Kollegen mit der gleichen Tatkraft honoriert werden. Das ist kein Weihnachtswunsch, sondern muss die Grundlage des weiteren Handelns sein.

Lest mehr zu unseren aktuellen Herausforderungen in der vollständigen Dezember-Ausgabe mit allen Details zur Sitzung. Hier als kompaktes PDF:


Stark mit ver.di. Stark mit euch!

Wir kämpfen weiter für gute Arbeit. Und ihr könnt mithelfen: Gebt uns Rückendeckung – in eurem eigenen Interesse! Denn je mehr wir sind, desto besser ist unsere Verhandlungsposition.
Noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für gute Tarife und faire Arbeitsbedingungen in der BA!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr zur Interessenvertretung in der BA auf unserer Übersichtsseite:

Interessenvertretung
© ver.di