AOK

Tarifinfo: Regelungen zur Altersteilzeit bei der AOK Nordost

Gesetzliche Krankenversicherung

Tarifinfo: Regelungen zur Altersteilzeit bei der AOK Nordost

Tarifvereinbarungen sollen auch für die Jahrgänge 1958 und 1959 gelten.

Tarifvertrag Altersteilzeit auch für die Jahrgänge 1958 und 1959

Wie in unserem letzten Tarifinfo Nr. 03/2018 dargestellt, hatten die ver.di-Kolleginnen/-Kollegen ja bereits in den Verhandlungen eingebracht, die Regelungen zur Altersteilzeit auf weitere Geburtsjahrgänge zu erweitern. Die Arbeitgeberseite wollte jedoch zunächst die Entwicklung und die Zahl der Inanspruchnahmen abwarten.
Daher hatten wir schriftlich vereinbart, dass die Tarifvertragsparteien im Bedarfsfalle den Tarifvertrag entsprechend ergänzen. Dazu gab es am 22.6.2018 einen Verhandlungstermin zwischen der AOK Nordost und ver.di.
Ergebnis:
ab sofort können auch Beschäftigte der Jahrgänge 1958 und 1959 Altersteilzeit in Anspruch nehmen

Im Einzelnen wurden folgende Punkte im Tarifvertrag zum gleitenden Übergang in den Ruhestand geändert:

  • Erweiterung auf die Jahrgänge 1958 und 1959
  • Die Option zur Einbeziehung weiterer Jahrgänge bleibt im Tarifvertrag festgehalten.
  • Die Antragsfrist für eine Altersteilzeitvereinbarung wurde für diese Jahrgänge auf den 30.11.2018 gelegt.
  • Die Abfindungszahlung i.H.v. 3 Brutto-Monatsgehältern (für Beschäftigte, die nach Inanspruchnahme der Altersteilzeit keine ungeminderte Altersrente erhalten) erfolgt nun entsprechend für die Jahrgänge 1957 bis 1959.
  • Die Laufzeit des Tarifvertrages wurde auf den 31.12.2022 verlängert.
  • Die Änderungen treten zum 01.07.2018 in Kraft.

Die ver.di-Tarifkommission hat den Änderungen zugestimm.