Betriebskrankenkassen

Tarifinfo VIACTIV: Verhandlungsergebnis erzielt!

Gesetzliche Krankenversicherung

Tarifinfo VIACTIV: Verhandlungsergebnis erzielt!

Am 23. April einigte sich ver.di mit dem Vorstand der VIACTIV – jetzt sind die Mitglieder gefragt!
Ja Nein Befragung Umfrage Abstimmung CC0 Creative Commons, pixabay.com Seid dabei: Alle ver.di-Mitglieder bei VIACTIV können bis Ende Mai über das Verhandlungsergebnis abstimmen!

Am 23. April 2019 haben wir uns mit dem Vorstand der VIACTIV auf ein Ergebnis geeinigt, mit dem wir – inklusive der Stundenreduzierung – eine Erhöhung von 9,5 Prozent erreichen. Jetzt sind unsere Mitglieder gefragt, ob sie dieses Ergebnis annehmen wollen!

Das Ergebnis im Einzelnen:

  • ab 01.05.2019: Entgelterhöhung in Höhe von zwei Prozent
  • ab 01.01.2020: weitere Entgelterhöhung in Höhe von zwei Prozent
  • ab 01.01.2021: weitere Entgelterhöhung in Höhe von 1,5 Prozent
  • ab 01.01.2021: Reduzierung auf 36 Std./Woche bei vollem Lohnausgleich (ergibt weitere vier Prozent)
  • Laufzeit vom 01.01.2019 bis 30.06.2021

Dazu kommt eine Verhandlungsverpflichtung zur Beschäftigungssicherung.

Azubis bekommen zum 01. August 2019 ebenfalls mehr Geld, ihre Vergütung erhöht sich im:

  1. Lehrjahr auf 965,00 Euro
  2. Lehrjahr auf 1.025,00 Euro
  3. Lehrjahr auf 1.090,00 Euro

Dazu kommt eine ausgehandelte prozentuale Erhöhung für die Jahre 2019 und 2020.

Was war gefordert?
Wir haben um die Rückkehr auf das Entgeltniveau der BKK-Tarifgemeinschaft gekämpft. Bis Ende 2020 läge die Differenz für die Entgeltgruppe 5 / Endstufe bei 8,85 Prozent.

Ziel erreicht?
Eindeutig JA! Insgesamt haben wir – inklusive der Stundenreduzierung – bei einer Laufzeit von 30 Monaten 9,5 Prozent geschafft. Die Annäherung an das BKK-Tarifniveau erfolgt zwar in mehreren Schritten, doch am Ende zählt das Gesamtpaket.

Und die Einmalzahlung?
Wir haben bewusst auf eine Einmalzahlung verzichtet und uns für die lineare Erhöhung entschieden. Eine Einmalzahlung verpufft sofort und fließt nicht in die Tabelle ein. Die lineare Erhöhung hat den Vorteil, dass bei jedem Step auf das erhöhte Entgelt die weitere Erhöhung kommt. Langfristig ist das eindeutig vorteilhafter. Hätten wir eine Einmalzahlung akzeptiert, wäre die lineare Erhöhung geringer ausgefallen.

Was noch?

  • Übernahme der Auszubildenden: Die Prüfungsjahrgänge 2019 bis 2021 werden übernommen. Vor der Verhandlung hat der Vorstand eine einseitige Übernahmeerklärung abgegeben, sodass die Übernahme der Azubis nicht mehr Teil der Tarifverhandlung war.
  • Stundenreduzierung und Teilzeitkräfte/40-Stunden-Verträge: Vorbehaltlich weiterer juristischer Prüfungen wird sich die Stundenreduzierung anteilig auf alle Personengruppen auswirken, da der Tarifvertrag über den Individualarbeitsverträgen steht.

Wie wird jetzt abgestimmt?
Mit dem Vorstand haben wir eine beidseitige Erklärungsfrist bis zum 31. Mai 2019 vereinbart, während der die DGB-Gewerkschaften eine Mitgliederbefragung durchführen. Nur Gewerkschaftsmitglieder stimmen über das vorläufige Verhandlungsergebnis ab. Wird es angenommen, zahlt der Arbeitgeber die Entgelterhöhung für den Monat Mai 2019 nach.

Die vollständige Tarifinfo gibt es hier als PDF, gerne auch zum Ausdrucken und Verteilen an eure Kolleginnen und Kollegen:


Wir sagen DANKE!

Wir freuen uns, dass ihr so zahlreich an unseren „Broadcast/Live-Ticker aus der Tarifverhandlung“ teilgenommen habt: Eure Rückmeldungen haben uns viel gegeben!

Und wir bedanken uns herzlich bei allen MItgliedern für die Unterstützung: Ohne euren Gewerkschaftsbeitrag käme kein Tarifergebnis zustande – und auch keine die zukünftige Beschäftigungssicherung!

Was einmal mehr beweist: Nur gemeinsam sind wir stark!


Noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für weiterhin gute Tarife bei der VIACTIV!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr News zu den BKK findet ihr auf unserer Übersichtsseite