GKV-Spitzenverband

Tarifinfo GKV-Spitzenverband: Start der Vergütungsverhandlungen

Gesetzliche Krankenversicherung

Tarifinfo GKV-Spitzenverband: Start der Vergütungsverhandlungen

Unsere Forderungen sind beschlossen, die erste Verhandlungsrunde findet Mitte Juli statt.
Start Rennen Sport Schuh Los sayays, Pixabay.com Startklar beim GKV-Spitzenverband: Wir fordern 6% mehr, mindestens aber 270 Euro pro Monat!

Start der Verhandlungen für ver.di Mitglieder und Beschäftigte im GKV-Spitzenverband am 15. und 16. Juli 2019

Unsere ver.di-Mitglieder haben ihre Forderungen für die Vergütungsverhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband beschlossen.

Die konkrete Forderung zur Vergütungserhöhung umfasst:

  • eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 6 Prozent, mindestens aber um monatlich 270 Euro.

Weitere Erwartungen der ver.di Mitglieder sind:

  • der Verzicht auf die Absenkung der Betriebsrente bei Verrentung vor dem 67. Lebensjahr,
  • die Erhöhung der vermögenswirksamen Leistungen auf 40 Euro monatlich,
  • die Einführung einer tariflichen Regelung zur Arbeitsunfähigkeit bei Gleitzeitabbau analog zu § 10 Abs. 4 TVöD sowie
  • eine Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 38 Stunden mit vollem Lohnausgleich.

Zum Thema Altersteilzeit sind wir ebenfalls gesprächsbereit. Hier scheinen laut Intranet-Meldungen entsprechende Gesprächsangebote von der Arbeitgeberseite vorzuliegen.

Diese Tarifinfo gibt es hier als PDF, gerne zum Ausdrucken und Verteilen (für alle, die lieber offline lesen):


Gute Tarifergebnisse sind für uns alle wichtig.

Wir können gute Abschlüsse aber nur mit einem hohen gewerkschaftlichen Organisationsgrad in unseren Betrieben erreichen. Deswegen: Mischt euch ein und macht mit!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für faire Tarife beim GKV-Spitzenverband!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr zum GKV-Spitzenverband auf unserer Übersichtsseite