Techniker Krankenkasse

Tarifinfo für die Beschäftigten der Techniker Krankenkasse

Gesetzliche Krankenversicherung

Tarifinfo für die Beschäftigten der Techniker Krankenkasse

Im Zusammenhang mit dem Vergütungsprojekt bei der TK werfen sich einige Fragen auf...
Skeptisch Auge Illustration Comic CC0 Creative Commons, Pixabay.com Was ist denn da los bei der TK...? Das Vergütungsprojekt behalten wir im Auge!

Letztmalig in 2018 meldet sich ver.di mit aktuellen Tarifinfos zum Vergütungsprojekt bei der Techniker.

Im Zusammenhang mit dem Vergütungsprojekt werfen sich einige Fragen auf:

  • Warum werden die Einwertungsgespräche bereits in 2018 durchgeführt, obwohl der Tarifvertrag erst zum 1. April 2019 gelten soll?

Aktuell befinden sich die zwischen der Techniker Krankenkasse und fairTK verhandelten Tarifverträge in einem Abstimmungsverfahren mit den Mitgliedern der fairTK.

Zum Zeitpunkt der Einwertungsgespräche lagen weder die endverhandelten Tariftexte noch ein Abstimmungsergebnis der Mitglieder der fairTK vor.

Das heíßt, es wurde eine Bewertung auf Basis eines noch nicht geschlossenen Tarifvertrages vorgenommen und von den Beschäftigten abverlangt, dass sie ohne Kenntnis des Inhalts sich mit ihrer persönlichen Eingruppierung auseinandersetzen sollen.

Das halten wir für unlauteres Vorgehen – Vertrauen ist gut, aber Fakten sind besser!

  • Warum müssen die Gesprächsbögen zum Einwertungsgespräch von den Beschäftigten unterschrieben werden?

Rechtlich gibt es hierfür überhaupt keine Notwendigkeit. Die Beschäftigten können faktisch nicht prüfen, ob die für die Zukunft in Aussicht gestellte Eingruppierung entsprechend des möglicherweise in Zukunft geltenden Tarifvertrages nachvollziehbar ist.

Sie können somit auch nicht für sich überprüfen, inwieweit ein im Vergütungsprojekt beschriebenes Klärverfahren für sie erforderlich sein könnte.

ver.di empfiehlt weiterhin ihren ver.di Mitgliedern, diesen Gesprächsbogen nicht zu unterzeichnen. Denn in diesem Bogen sollen die Beschäftigten bereits indirekt die zukünftige Eingruppierung in der Form anerkennen, als dass sie andernfalls sich für ein Klärverfahren aussprechen müssten.

ver.di ist bekannt, dass zunehmend mehr Beschäftigte, die den Bogen nicht unterzeichnet haben, unter Druck geraten. Ein derartiges Vorgehen finden wir fatal!

  • Seit wann vertritt die fairTK die Interessen der ver.di-Mitglieder?

Auch nach dem Tarifeinheitsgesetz obliegt fairTK lediglich die Vertretung der Interessen ihrer eigenen Mitglieder.

Wie kann es also sein, dass die im Rahmen des Vergütungsprojektes eingesetzte Klärkommission – bestehend aus den Tarifvertragsparteien – nur aus Vertretungen der Arbeitgeberseite und fairTK zusammengesetzt ist? Die rechtlichen Interessen der ver.di-Mitglieder vertritt auch in Zukunft ver.di!

Darüber hinaus bleibt die Frage, inwieweit die Klärkommission rechtlich überhaupt die Möglichkeit der tatsächlichen Klärung hat oder ob das nicht einen Eingriff in die gesetzliche Mitbestimmung darstellt?

Der korrekte und menschlich akzeptablere Weg bei der Durchführung eines derartigen Vergütungsprojekts wäre gewesen:

  1. die Kolleginnen und Kollegen von Beginn an über die Entwicklungen zu informieren und auf die Reise mitzunehmen,
  2. ein mögliches Tarifergebnis erst durch die Mitglieder der Gewerkschaft abstimmen zu lassen
  3. und erst danach die Umsetzung des Tarifvertrages zu beginnen und die sogenannten Einwertungsgespräche zu führen.

ver.di steht natürlich ihren Mitgliedern jederzeit für eine rechtliche Beratung und ggf. auch für eine rechtliche Vertretung zur Verfügung. Aktuell erfolgt eine rechtliche Prüfung der Tarifvertragsbestandteile.

Diese Tarifinfo gibt es auch als PDF zum Ausdrucken und Verteilen an eure Kolleginnen und Kollegen (für alle, die nicht so gerne online lesen):


Wie geht es weiter?

Jetzt wünschen wir euch erstmal ein zauberhaftes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Im neuen Jahr halten wir euch hier auf unserer Seite detailliert auf dem Laufenden zu den Bestandteilen des Tarifvertrages und unserer Position.

In der Zwischenzeit könnt ihr selbst mithelfen: Gebt uns Rückendeckung – in eurem eigenen Interesse! Denn je mehr wir sind, desto besser.


Noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für gute Tarife bei der Techniker Krankenkasse!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr News zur Techniker findet ihr auf unserer Übersichtsseite